NEBKC

Im Sinne des Art. 60 und folgende des Schweizerischen Zivilgesetzbuchs, sind wir einen Verein ohne Gewerblicher Zweck, bestehend aus 5 Aktiven Mitgliedern und zahlreichen passiven.

Presidentin und Gründerin : Isabelle Rathgeb (Suisse)
Mitgründerin, Verwaltungsrat: Elisabeth Rathgeb-Kästle (Suisse)
Sekretär & PR Daniel Porchet (Schewiz)
Vincenzo Musto: Vertreter des Clubs für Italien
David Lecourty: Veranstaltungs-Organisator
Thierry Marent: Veranstaltungs-Organisator

Das Ziel des NEBKC ist, die Bulldograssen zu fördern, auch in Farben die von der FCI und anderen Vereinen nicht anerkannt sind, natürlich diskriminieren wir die klassischen Haarkleidfarben nicht.

Wie es zu dem Ausschluss gewissen Farben in einigen Standards kam ist unklar, es steht aber fest, das genau diese Farben von den Gründern gewissen Rassen nicht unerwünscht waren.

Wir haben einen Standard für die Alt Englische Bulldogge "Olde English Bulldogge" so genau e wie möglich erstellt, mit Angaben zu Proportionen. Wir haben uns von anderen existierenden Standards inspiriert, einige davon sind unvollständig, dazu haben wir uns auch auf alte Gravuren von vor 100-150 Jahren und auch von heutigen Champions gestützt.

Heutzutage ist die alternative Olde Englische Bulldogge die weitverbreiteste zu den herkünftigen Blutlinien wie Hermes, leavitt, Renascence (Gargoyle), Victorian, Old Victorian, Dorset OldeTyme Bulldog, Kontinentale Bulldogge, um nur die meist bekannten zu erwähnen. Andere Blutlinien existieren ältere und auch neue.

Die Alternative Olde englische Bulldogge ist eine Kreuzung der existierenden oben erwähnten Blutlinien, manchmal mit Einkreuzung von Englischen oder amerikanischen Bulldoggen.

Heute ist es unmöglich, den genauen Prozentsatz der verschiedenen Rassen zu bestimmen, die verwendet wurden, um diese Blutlinien zu erschaffen, weil sogar ein "reinrassiger" Renascence Bulldogge mit nur 75% originalem Blut als solcher betrachtet wird. Nach vielen Generationen von Outcrosses ist der Hund in der Tat nicht reinrassiger als ein Alternativ Bulldogge. Er wird dann bei uns nur als phenotype Renascence registriert.

Heutzutage kann man sagen, dass die Alternative Olde Englische Bulldooge nicht weniger etabliert ist als die anderen Blutlinien. Sie ist sogar oft in besserer Gesundheit, weil sie ein sehr breitgefächertes Genpol hat wärend die klassischen Blutlinien immer öfters Gesundheitsprobleme aufweisen die sehr wahrscheinlich im Zusammenhang mit einem zu hohen Inzuchtkoeffizienten in Verbindung gebracht werden können.

Wir haben auch einen Stadard für die alternative Englische Bulldogge erstellt. Es sind Bulldogs die bis heute als Vohrfahren und Gründer der Rasse Olde Englsh Bulldogge als F-1-5 registriert wurden aber nicht als solches als Rasse anerkannt waren. Diese Bulldogs sind sehr populär sind aber leider nicht als vollwertige Olde Englische Bulldogge anerkannt worden, denn sie haben eine ganz andere Conformation.

Die Neu Englische Bulldogge ist der ideale Hund fur den Englisch Bulldogge Liebhaber der sie aber sportlicher bevorzugt und der ein gesunden gefärten wünscht. Es ist auch eine Rasse für den Oldie Liebhaber der sie aber kleiner wünscht und mit mehr ähnlichkeit im Typ zur Englische Bulldogge. Sie werden in fast allen Farbrichtungen gezüchte.

Für diese Rasse beruht die Auswahl eher auf Selektion in Phenotype als Rassenblutprozentsatz, das heisst auf einem Wurf werden für die Zucht nur die idealen Exemplare auserwählt. Dieses Verfahren erlaubt rascher einen konsistenten Typ zu erzielen ohne zu viel Inzucht.

Wir finden die reinrassigen Englischen Bulldoggen in Farben die von der FCI (KC, AKC) nicht annerkannt sind wurderschön: z. B. blau, schokolade, lilac, schwarz, schwarz rot, dreifarbig. Diese Englischen Bulldoggen werden bei uns als vollwertig und reinrassig betrachtet und sie werden auch an unseren Austellungen teilnehmen.

Für unser Punkt-System wollten wir es so genau wie möglich. Wir haben uns von existierenden Standards inspiriert, auch von einem System vom Jahre 1907.

Welche auch immer die Blutlinie der Bulldogge ist, gross oder klein, sie verdient ihren Platz in unserer Gesellschaft als bester Familienhund. Es liegt jetzt an Ihnen, den jenigen zu fiden der am besten in Ihr Leben passt.

Bulldoggen sind Familienhunde die Kennelhaltung schlecht vertragen.

Es ist wichtig, dass die NEBKC Züchter den Rassenstandard gut verstehen und berücksichtigen, da die produzierten Welpen einen grossen Einfluss auf die Rasse über viele Generazionen haben wird.

Das Ziel eines seriösen Züchters ist Perfektion zu erzielen, sowie korrekter Rassentyp, Gesundheit und Charakter.

Alle NEBKC-Ausstellungsrichter verwenden den offiziellen Stadard als Richtlinie um sich ein mentales Bild der Perfektion der Rasse zu geben mit welchem sie die zukünftigen NEBKC Champions auswählen.
backup_cinq_avril_seize006006.png