Offizieller NEBKC Standard für die

NEW ENGLISH BULLDOG (TM)


Mit der Olde Englische Bulldogge nicht zu verwechseln, die eine Wiedererschaffung der Arbeiterklasse-Bulldoggen von den alten Zeiten ist. Die Neue englische Bulldogge ist eine alternative englische Bulldogge, nicht eine Alternative Olde englische Bulldogge. Es ist eine Rasse zwischen der alternativen Olde englische Bulldogge und der heutigen Englischen Bulldogge. In Größe befindet sie sich zwischen diesen beiden Rassen.

Es ist ein sehr gesunder Hund mit ausgezeichneter Bewegung, sportlicher als die englische Bulldogge aber ohne übermäßigem Bewegungstreib. Sie passen sich gut an das Stadt-Leben an.

Es gibt diese wunderschönen Bulldogs seit Jahrzehnten. Sie wurden als foundational Olde English Bulldogges registriert aber nicht als vollwertiger Olde Englische Bulldogge anerkannt. Auch in der Welt der Englischen Bulldoggen als Mischling betrachtet. Ein Hund zwischen 2 Welten.

Wir haben für diese Hunde einen speziellen Platz geschafft indem wir für sie einen Rassenstandard erstellt haben, den viele Liebhaber mögen sie in diesem Erscheinungsbild. Wir werden sie als Neu Englische Bulldogge in die Show-Rings bringen.

Allgemeines Erscheinungsbild:

Die ideale Neue englische Bulldogge ist ein kleinerer mittelgrosser Hund mit einem stämmigen und sehr muskulösen Körper, einem großen und starken Kopf. Es ist ein sportlicher Hund der Tätigkeiten wie Springpole und Agility schätzt. Er is an seine Familie sehr gebunden, darum verträgt er Kennelhaltung schlecht.

Ihre Lebenerwartung beträgt ungefär 10 bis 14 Jahre.

Kopf: Im Verhältnis zum Körper gross, sein Umfang soll 20 % über der Höhe des Hundes am Widerrist betragen. Tiefe Stirnfurche zwischen den Augen, die bis auf dem Schädel verläuft. Die Stirne ist muskulös. Der Kopf hat Falten aber ohne Übertreibung. Von der Schnautze bis zur Leftzen runter verlaufen 2 Falten. Die Leftzen sind halbhängend. Eine gemässigte Wamme ist am Unterkopf vorhanden. Der Kopf soll vom Profil mit offener Schnautze rund wirken. Die Schnautze soll nicht den Eindruck geben vom Gesicht hinauszustehen.

Ohren: weit auseindander gesetzt und hoch, Rosenohren sind bevorzugt. Sie sind höher gesetzt als bei der Englischen Bulldogge. "Fly away Ohren", halb aufstehend oder kleine Knopfohren sind gestattet. Völlig aufstehende Ohren oder grosse fallende Ohren sind ausschliessende Fehler.

Schnautze: sehr kurz, quadratisch und breit an dem Ansatz. Ca 1/4 der Länge des Kopfes von dem Occipitus bis zur Nasenspitze. Minimum 2 Cm, Maximum 5 cm vom Stop (nicht Stirnfurche) bis zur Spitze der Nase. Der Kiefer hat Unterbiss 2 cm bis 2,5 cm. Schärenkiefer, inverser Schärenkiefer, oder beigefügte Schneidezähne, schiefer Kiefer sind ausschliessende Fehler.


Augen: weit ausseinader gesetzt und tief im Schädel, gemäßigter Größe. Jede Farbe ist akzeptiert. Die Augenlieder sind eng, Tendenz zu Entro -oder Extropian sind FEHLER.

Nase : Gross mit offenen Nasenlöcher ohne Zeichen von Atemnot. Alle Farben sind akzeptiert. Mangel an Pigment ist ein FEHLER. Eine Pigmentlose Nase ist ein AUSSCHLIESSENDER FEHLER.

Nacken: kurz und fast so breit wie der Kopf der ohne Übergang in die Schultern fliesst, ohne den Eindruck zu geben einen Stop zwischen dem Nacken und dem Rücken zu machen.

Brustkorb: breit mit gerundeten Rippen. Die Tiefe soll mindestens bis zu den Ellebogen reichen. Ein schmaler Brustkorb ist ein ERNSTER FELER. Von vorne gesehen sollte man ein Quadrat sehen, von Fuss zu Fuss und Füsse zu Achselwinkel. 100% in Breite, 100-125% in Höhe.

Rücken: Kurz soll im Verhältnis des Körpers quadratisch wirken. Der Rücken gerade mit einer leicher Steigung zu den Schultern, eine ganz leiche Senkung zu den Schultern ist geduldet. Ein "Sattelrücken" ist ein FEHLER.

Schultern: breit und muskulös mit augeprägtem Winkel um eine gute Bewegung zu gewähren.
 
Vorderhand: Vorderbeine sind gerade mit gutem Knochenbau. Ost/Westvorderbeine sind ein FEHLER. Ein Mangel an Knochensubstanz ist ein ERNSTER FEHLER.


Ellebogen: sind ziemlich nahe am Körper, leicht abstehend ist geduldet.
 
Hinterhand: von der Seite gesehen haben die Hinterbeine einen gemässigten Winkel an den Knien, von hinten gesehen sind die Beine gerade, O-Beine ist ein Fehler, Kuhspunggelenke (in X) ist EIN SERIÖSER FEHLER. (Siehe Fotos).

Bewegung: Hunde sollen eine ausgewogenen Gang haben und imstande sein, senkrecht Sprünge zu machen.

Füße: rund mit engen Zähen, sowohl die Vorderen -als auch hinteren, und die Sprunggelenke sollen kräftig sein. Schwache Sprunggelenke oder gespreizte Zähen sind AUSSCHLIESSENDE FEHLER.

Höhe: Weibchen - 38 bis 40 cm Rüden - 40 bis 42 cm. Eine Größe Minus 3 cm ist geduldet, eine Größe mehr als + 3 cm über dem Maximum des Standards (inkl. Toleranz von +3 cm) ist ein ernster FEHLER.

Gewicht: 20-30 Kg für Weibchen, Rüden 22-35 Kg.

Farbe: Alle Farben sind gestattet ohne Bevorzugung für eine über eine andere: schwarz, schwarz/rotbraun, weiß, schokoladenbraun, rot, falb, blau, lilac, auch Varianten diesen Farben gescheckt, gestromt, tricolor. merle wird nicht akzeptiert. Das Fell ist kurz. Ein gewelltes oder ein langes Fell sind AUSSCHLIESSENDE FEHLER.

Rute: Eine kurze halbe Rute oder kurze gerade Rute (spike tail) ist bevorzugt, eine kurze Zapfenzieher Rute ist gedulted solange sie gut definiert, und nicht hoch angesetzt ist. Eine volle Rute oder Kinkrute ist akzeptiert da coupieren in Europa verboten ist.

Charakter: gesellig und froh.

Rüden müssen 2 offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden. Cryptorchidie ist ein AUSSCHLIESSENDER FELHER.

FEHLER DIE ZUM AUSSCHLUSS FÜHREN

Die im Standard erwähnten oder :

Verhaltensstörung: Ängstlichkeit oder Agressivität

Die Auswahl der Elterntiere wird mit grösster Aufmerksamkeit durchgeführt. Ein Hund der z. B. eine Maximum-Länge Schnautze hat, sollte mit einem Hund mit einer Minimal-langer Schnautze gepaart werden, das gleiche mit der Widerristhöhe um dem Standard getreue Welpen zu produzieren. Fehler werden nicht verdoppelt, die Elterntiere werden mit sorgfalt ausgewählt um sich perfekt zu ergänzen.

Kategorie: Familenhund

backup_cinq_avril_seize006006.png